Nada Brahma - Die Welt ist Klang

 

Dies ist in der östlichen Kultur die Vorstellung von der Entstehung der Welt. Physikalisch betrachtet ist Klang Schwingung. Alles im Universum besitzt eine Schwingung, einen eigenen Ton. So klingt und schwingt jeder Mensch in seinem individuellen Rhythmus.

 

Das Wahrnehmen von Tönen und Klängen hat immer auch eine Wirkung auf uns. Wir reagieren bewusst oder unbewusst darauf, denn es entstehen Resonanzen im körperlichen, emotionalen sowie im feinstofflichen Bereich. Besonders Musik kann in uns verschiedene Stimmungen erzeugen. Jeder hat dabei sein eigenes Erleben und wird es je nach Situation unterschiedlich empfinden.

 

Klänge können uns tief im Inneren berühren. Schon seit Jahrtausenden werden überall auf der Welt Klanginstrumente und Gesänge sogar zu Heilzeremonien angewendet. Es liegen Erkenntnisse über die Wirkung von Klängen vor, die schon vor über 5000 Jahren in der indischen Heilkunst Anwendung fanden. Noch heute sind Klang und Stimme in den Tempeln und Klöstern der Mönche Tibets, bei Schamanen sowie an vielen anderen Orten der Erde anzutreffen.

 

Bei der Klangschalenmassage werden hauptsächlich Klangschalen eingesetzt. Die obertonreichen Klänge lösen fast immer ein tiefes Urvertrauen in uns aus. Wir fühlen uns geborgen und getragen. Aus diesem Gefühl heraus fällt es uns leichter, mit uns selbst und der Umwelt in Ein-Klang zu sein.

 

 

Klanginstrumente

 

Klangschalen:

Für die Klangschalenmassage setze ich nur hochwertige, spezielle Therapieklangschalen ein. Diese sind je nach Größe, Gewicht, Metallzusammensetzung und Schwingungsfrequenz bestimmten Körperbereichen zugeordnet.

Mit verschiedenen Schlägeln, Anschlag-oder Reibetechniken können unterschiedliche Klänge zur Entfaltung gebracht werden.

 

Feng Gong / Tam Tam Gong: 

Diese magisch anmutenden Obertoninstrumente können mit ihren kraftvollen Klängen bis tief in unser Unterbewußtsein vordringen. Eine schier unendliche Klangvielfalt lässt sich dem Gong, je nach Spielart und Schlägel, von sphärisch bis mächtig, entlocken.

 

Zimbeln: 

Sie haben einen extrem hohen Ton und werden besonders stark im Kopfbereich wahrgenommen. Sie geben Klarheit und Wachheit und werden deshalb gerne zum Abschluss einer Klangschalenmassage oder einer Meditation eingesetzt.

 

Klangspiele:

Die wunderschönen Klangspiele können uns mit ihren melodischen Klängen regelrecht verzaubern und uns wie eine zarte Hülle umfließen.

 

Weitere Klanginstrumente:

Monochord, Sansula, Indianerflöte, Maultrommel, Didgeridoo, Trommel, Oceandrum, Regenmacher u. a. finden auch in Klangmeditationen, Klangreisen und Klanggeschichten wertvolle Anwendung.